zur Haus & Technik Startseite

Alles für Bad und Heizung!

Der Künstler in Bildern

"Wissen ist soviel wert wie Erbbesitz. Es ist sogar mehr wert für die, welche Kunst erkennen" (Zitat, Volksgut).

Auf einer Ausstellung in der Architektenkammer fand der Künstler mit seinen Exponaten besonders große Aufmerksamkeit und ein nachhaltiges Echo in Kreisen von sachverständigen Kunst- und Gemäldeliebhabern.

Hier ein kleiner Ausschnitt aus seinem künstlerischen Leben.

Überaus reges Interesse fanden die vorgestellten Arbeiten von Günther Haug auf einer Ausstellung der Archiktektenkammer. Zahlreich waren kunstinteressierte Kreise angereist, um die neue Kunstrichtung  META - REALISMUS zu begutachten und bewerten. Um es vorwegzunehmen: Alle Statements waren posititv bis begeisternd, weshalb wir hier einige Arbeiten vorstellen möchten.

New York (80 cm x 60 cm) erhielt auf der Ausstellung viel Aufmerksamkeit und Zuspruch, insbesondere von New York Kennern. Nicht wenige wollen hier die einem Terroranschlag zum Opfer gefallenen Zwillingstürmer zu erkennen. Ein Bild, das in historische Dimensionen vordringt und für die Nachwelt festhält.

Gedanken an die Natur (90 cm x 110). Besonders philosophisch eingestellte Betrachter hielten sich vor dieser Arbeit sehr lange auf und interpetierten auf verschiedene Weise die Gedanken des Künstlers

Nur die im Dunklen leben... wissen das Licht zu schätzen. Der Mensch zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Zerrissensein und Suche nach Halt und Beständigkeit. Ein Bild voll starker Emotionen. (90 cm x 70 cm)

Auf den Spuren des Lebens... umgesetzt vom Künstler in zwei parallel verlaufende Linien, gleich zwei Straßenzügen auf den sich der Mensch bewegt bis in die Unendlichkeit, um dann dort aufgenommen zu werden. Ein Gemälde für Liebhaber mit tiefem seelischen Empfinden.(90cm x 70 cm)

Gedanken an die Kindheit (60 cm x 80 cm). Endlich Zuhause angekommen. Heimat. Ein Dorf, das nur mit roten Dächern eingedeckt ist. Sehnsüchte nach schier Unerfüllbaren wrden hier künstlerisch umgesetzt

Seine künstlerische Auseinandersetzung mit diesen Themen verdankt er weniger der heutigen Flut sekundärer und damit vorinterpretierter Informationen als vielmehr den für ihn unabdingbaren persönlichen Eindrücken und Begegnungen. Die Umsetzung auf die Leinwand erfolgt in einem schöpferischen Akt von derartiger Intensität, dass erst nachdem mit dem Spachtel die letzten Visionen und Details auf die Leinwand gebannt worden sind, sich für Günther Haug entscheidet, ob die Umsetzung vollständig gelungen ist. Mit diesem Entwicklungsprozess hat Günther Haug die Kunstrichtung des META-REALISMUS, die künstlerisch-analytische Neuschaffung der Nach-Realität, begründet.


 

Abschließend lässt sich festhalten, dass in dem Maße, in dem die Arbeiten auch Heterogenes, Zwiespältiges konzidieren, sie sich als Sinnangebote verstehen, als ‘Zumutung‘ an den Betrachter, der sich die philosophische Tugend des Staunens bewahrt hat. Oder um einen Ausdruck Ecos auszuborgen: das Bild “ist da und produziert seine eigenen Sinnverbindungen“. Für den Maler gilt mutatis mutandis das gleiche wie für den Schriftsteller: Auch er müsste eigentlich das Zeitliche segnen, damit er die Eigenbewegung seines Werkes nicht stört - aber gerade die mögliche Zwiesprache des Betrachters mit dem Künstler, seiner Weltsicht und seinen Werken - und den dabei zutage tretenden Spannungen und Erkenntnissen - ermöglicht neue, tiefe Zugänge zu den Bildern von Günther Haug.

 

Wichtige  Ausstellungen:

Tallin/ Estland/ Galerie Deco

Luxemburg/ Luxemburg/ Theatre Municipal

Linz/ Österreich/ Landeskulturzentrum

Salzburg/ Österreich/ Galerie CA

Morsum/ Sylt, Deutschland/ Hofgalerie

Krefeld/ Wirtschaftsförderung

München/ Bayer. Staatsministerium

Soest/ Museum, Wilhelm-Morgner-Haus

Düsseldorf/ Architekten Kammer, Haus der Architekten

Köln/ Messe Köln, Stadt und Raum


Günther Haug
Eichendorffstr. 40
D - 47800 Krefeld
Tel.: 02151-505561
Fax: 02151 - 591940
e-mail: haug-guenther-kunst@t-online.de
Handy: 0151 59463973


© Schensina publizistik 2018 | Suchen + Finden  |  Presse  |  Kontakt  | Datenschutz |  Impressum  |  Sitemap  |  E-Mail: info(at)hausundtechnik.de