zur Haus & Technik Startseite

Alles für Bad und Heizung!

Moderne Wasseraufbereitung

Die neuen Verfahren schützen Ihre Gesundheit

und die Sanitärinstallationen

Frisches Leitungswasser ist für viele ein wahrer Genuss. Doch gerade die lebenswichtigen Mineralstoffe, wie Kalzium und Magnesium, bereiten häufig in anderer Weise Probleme. Denn aus Kalzium bildet sich Kalk. Und der setzt sich bevorzugt in Rohrleitungen, Duschköpfen, Armaturen und auf Heizstäben ab. Auf Dauer gesehen, können die Ablagerungen in der häuslichen Installation zu erheblichen Funktionsstörungen führen. Ein Weg, das Kalkproblem zu lösen, sind chemische Enthärter. Sie erfordern allerdings eine regelmäßige Wartung. Wer außerdem die bei diesem Verfahren unausweichliche Veränderung des Trinkwassers scheut, für den ist die physikalische Wasserbehandlung eine ökologische und zugleich wirtschaftliche Alternative. Geräte mit moderner Technik beeinflussen ausschließlich das Kristallisationsverhalten der Härtebildner: Dadurch verliert der Kalk seine Unart, Abla- gerungen zu bilden. Permanentmagnetische Geräte verfügen über eine bewährte Breitbandwirkung gegen Kalk und Korrosion. Daneben gibt es das elektrodynamische Verfahren zur Kalksteinminderung in besonders hartnäckigen Fällen.

Mit dem intelligenten JUDO i-soft wird maßgeschneidertes Wasser Wirklichkeit. Das patentierte und von JUDO entwickelte intelligente Wassermanagement im i-soft liefert die genial einfache, funktionale und intelligente Lösung: Die innovative Technik des Enthärters sorgt rund um die Uhr für intelligentes, weiches Wasser.

Perlweiches Wasser

BWT Weichwasseranlagen AQA Perla und AQA life

Die Technik dazu kommt von BWT, einem führenden Unternehmen in Sachen Wasser- aufbereitung: Die Duplex-Weichwasseranlagen BWT AQA perla und AQA life, für das Einfamilienhaus mit weniger Platz, sind schnell installiert und in Betrieb genommen und liefern rund um die Uhr perlweiches Wasser.

Weichwasseranlagen funktionieren nach dem klassischen Ionenaustauschverfahren. Die Geräte entsprechen den Vorgaben der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches (DVGW) und allen relevanten nationalen und internationalen Standards. Aufgrund der Einsparungen (Putz- und Waschmittel, Heizkosten) und weil Waschmaschine, Geschirrspüler und Kaffeemaschine eine längere Lebenszeit haben, machen sich die Weichwasseranlagen AQA perla und die kompakte AQA life in kurzer Zeit bezahlt.

Kalkfreies Wasser mit IT 300

Hochwirksamer Komfort-Kalkschutz mit Weichwasser-Garantie

Das Ionenaustauschverfahren, mit dem der IT3000 von SYR arbeitet, zählt zu den wirtschaftlichsten und effizientesten Methoden in der Kalkbekämpfung. Dabei werden die Calcium- und Magnesium-Ionen, die für die Härte des Wassers verantwortlich sind, gegen Natrium-Ionen ausgetauscht.

Im IT3000 überwacht eine elektronische Schaltung die Wasserentnahme. Überschreitet die Entnahme den eingestellten Wert, löst die Schaltung die Regeneration aus. So wird gleichbleibend weiches Wasser gewährleistet.

Wasser ist die Grundlage allen Lebens auf der Erde. Besonders aber dem begrenzten Trink- wasser messen wir eine große Bedeutung bei. Die Wasserver- sorger liefern uns ein Trink- wasser, das chemisch, biolo- gisch und hygienisch einwand- frei ist und der deutschen Trink- wasserverordnung sowie der DIN 2000 (Deutsches Institut für Normung) entspricht. Die Trink- wasserqualität wird laufend und intensiv überwacht, damit ein Höchstmaß an Sicherheit für den Verbraucher gewährleistet ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: BWT

Wellness-Gefühle unter der Dusche, strahlende Armaturen und kuschelige Wäsche – und nicht zuletzt ein geringerer Energieverbrauch: Weiches Wasser bietet eine ganze Reihe von Vorteilen. BWT liefert mit den Weichwasseranlagen AQA perla und AQA life die Technik dazu, um hartes Wasser in weiches BWT Perlwasser zu verwandeln.

 

 

 

 

 

 

 

Weiches Wasser ist Balsam für die Sinne – hartes Wasser beeinträchtigt den Geschmack von Kaffee und Tee. Und die unschönen weißen Ablage- rungen auf Armaturen und Fliesen, die ebenfalls auf das Konto des Kalks gehen, strapazieren die Nerven.

© Schensina publizistik 2018 | Suchen + Finden  |  Presse  |  Kontakt  | Datenschutz |  Impressum  |  Sitemap  |  E-Mail: info(at)hausundtechnik.de