zur Haus & Technik Startseite

Alles für Bad und Heizung!

Die schönste Wartezeit

Foto:mev
Abb.: Viega

Das Badewasser läuft schon mal ein ... kein Überlaufen mehr

Voll automatisch können Sie jetzt ihre Badewanne befüllen nach vorher individuell ausgewählten Parametern. Elektronisch gesteuerte Armaturen der Multiplex Trio E-Serie von Viega vereinen technische Raffinesse mit zeitlosem Design. Zum Bespiel brauchen sie nur Temperatur und Füllhöhe eingeben, alles andere geschieht wie von Geisterhand gesteuert - über die Elektronik.

Einfache Installation. Das Rohbauset für die Wand- montage der Bedieneinheit besteht aus Einbaudose, Dichtmanschette, Abdeckrosette und Befestigungsmaterial. Die Steuereinheit wird wie eine Elektro-Gerätedose in eine Ausbauplatte eingesetzt. Ein Kabel im Leerrohr stellt dann die Verbindung zwischen dem Bedienelement und der elektronisch gesteuerten Mischereinheit in der Bade- wannenarmatur her. Der Abstand beträgt standardmäßig bis zu drei Meter, eine Verlängerung auf bis zu sechs Meter ist möglich. Die Anbindung von Warm- und Kaltwasserzuleitungen sowie von Wanneneinlauf und Handbrause erfolgt über flexible Schläuche.

Zuverlässig dicht. Die dauerhafte Dichtheit der unter Putz installierten Einbaudose garantiert die zum Lieferumfang gehörende Dichtmanschette. Sie wird vor dem Verfliesen der Wand aufgeschoben, abgedichtet und in den Fliesenkleber eingebettet. Ein serienmäßig im Lieferumfang enthaltener Bauschutzstopfen verhindert das Eindringen von Schmutz bis zur Feininstallation.

Neue Dimension des Komforts. Füllhöhe und Wassertemperatur können bei allen Badewannenarmaturen der Multiplex Trio E-Reihe individuell ausgewählt, in einer Voreinstellung abgespeichert und dann bei Bedarf immer wieder abgerufen werden. Ist der gewünschte Wasserstand erreicht, wird der Zulauf automatisch gestoppt. (Quelle: Viega)

© Schensina publizistik 2018 | Suchen + Finden  |  Presse  |  Kontakt  | Datenschutz |  Impressum  |  Sitemap  |  E-Mail: info(at)hausundtechnik.de